Emotionen: Warum es so wichtig ist sie zu spüren – Teil 1

Emotionen- Teil 1

 

Emotionen: Warum es so wichtig ist sie zu spüren

In meiner Beratung werde ich immer wieder gefragt, warum es so wichtig ist, unsere Emotionen zu spüren und bewusst zu machen. Viele Menschen möchten die unangenehmen Gefühle lieber bekämpfen und verdrängen. Sie möchten sie irgendwie schnell loswerden.

Kennst du das auch?

Mir ging es früher auf jeden Fall so. Deshalb hatte ich mich immer mehr von meinen Gefühlen abgeschnitten. Ich spürte und kannte mich gar nicht mehr. Ich war wie ein Automat geworden.

Und das hatte mich krank gemacht. Je länger ich meine Gefühle unterdrückte, bekämpfte, ignorierte, mich „zusammenriss“, um mich „nicht so anzustellen“, desto kränker wurde ich.

Bis mein ganzes Leben zusammenbrach und ich alles verlor, was uns das Gefühl gibt, einigermassen sicher zu sein: Gesundheit, Freunde, Arbeit, Einkommen, Wohnung, Auto…

Zum Glück habe ich mich dann aufgrund des grossen Leidensdrucks fürs Aufwachen entschieden. Das brachte aber nicht im Handumdrehen nur Freude und Leichtigkeit. Es war vielmehr ein kontinuierlicher Weg mit Höhen und Tiefen. Ein Weg zu mir selbst. Und zu meinen Emotionen und Bedürfnissen.

Manchmal, wenn mich heftige Emotionen beutelten, wäre ich liebend gern wieder der Automat, der Zombie gewesen. Nur, um die unangenehmen Gefühle nicht spüren zu müssen.

Aber ich habe mir dann ganz schnell bewusst gemacht, dass ich das auf keinen Fall mehr wollte. Denn erstens wollte ich nicht wieder krank werden. Zweitens wollte ich nicht wieder wie ein Zombie unbewusst und fremdbestimmt durchs Leben schleichen und nur funktionieren.

Die Lösung

Also habe ich einen Weg gesucht, mit den schmerzhaften Emotionen und extremen Aufs und Abs besser umzugehen. Das, was ich gefunden habe, ist meine Lieblingsmethode geworden: „Gefühlen allen Raum geben„.

Seitdem ich diese Übung kenne, brauche ich keine Angst mehr vor unangenehmen Gefühlen zu haben. Denn ich weiss, dass ich sie ganz schnell und leicht mit einer einzigen liebevollen, sanften Übung auflösen kann. Ohne sie zu unterdrücken oder zu bekämpfen.

Also mit Liebe (= Annehmen, Raum geben). Und deshalb ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

Denn alles, was wir verdrängen und bekämpfen wächst. Und es bricht früher oder später an anderer, noch unangenehmerer Stelle noch heftiger hervor.

Zum Beispiel in Form von

  • Krankheiten,
  • Unfällen,
  • Wasserschäden und Überschwemmungen,
  • Krisen,
  • Konflikten,
  • Mobbing,
  • kleinen und grossen Katastrophen
  • usw.

Das heisst in Form von Dramen über Dramen.

Emotionen- Teil 1

Spielen sich in deinem Leben Dramen über Dramen ab?

Kennst du das auch? Ist andauernd etwas anderes? Passiert dir ständig etwas anderes Unangenehmes? Dann ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass du mit dir und deinen Emotionen nicht in Harmonie bist.

Du bist mit dir und dem Leben nicht in Harmonie. Du hegst negative Gedanken, die mit negativen Emotionen verbunden sind. Du kritisierst dich und/oder andere. Du haderst mit dir, deinen Mitmenschen, dem Leben, Gott… wem auch immer.

Die Lösung ist einfach: Wende dich bewusst deinen Emotionen und den dahinterliegenden Gedanken und Glaubenssätzen zu. Erkenne sie, wähle aus, welche dir gut tun, und lasse die anderen los.

Dann wird dein Leben zunehmend harmonischer. Deine Gefühle harmonisieren sich. Dadurch wird deine Fähigkeit gestärkt, Freude und Glück zu empfinden.

Ja, viele Menschen können kaum noch Glück und Freude empfinden. Manche sogar gar nicht mehr.

Das ist mehr als logisch: Wenn du deine unangenehmen Gefühle unterdrückst und bekämpfst, schneidest du dich von deinem Gefühls-Zentrum ab. Deshalb kannst du auch nicht mehr wirklich deine schönen Gefühle wie Glück, Liebe, Freude und Begeisterung empfinden.

Vielleicht sehnst du dich nach mehr Freude, Glücksgefühle und Lebendigkeit. Aber du hast „das Kind mit dem Bade ausgeschüttet“.

Sagt dir die Redewendung etwas? Du wolltest nur das dreckige Wasser (deine unangenehmen Gefühle) ausschütten. Gleichzeitig hast du aber auch das Schönste und Wertvollste, das Kind (deine Glücksgefühle) weggegossen.

Suchst du im Aussen nach dem Glück?

Deshalb suchst du vielleicht im Aussen nach dem Glück. Du rennst ständig im Hamsterrad, um endlich das Glück zu finden. Du glaubst, wenn du nur endlich dies oder das hättest oder tun könntest,

  • den Partner,
  • das Kind,
  • das Geld,
  • den Job,
  • Zeit für dein Hobby,
  • die Ferien,
  • das Auto,
  • das Haus usw.

hättest, dann wärst du glücklich.

Leider geht das so nicht

Wenn du JETZT nicht glücklich sein kannst, wird dich nichts da draussen glücklich machen können.

Das hat mehrere Gründe. Den einen habe ich gerade genannt: Wenn du dich von deinen unangenehmen Gefühlen abgeschnitten hast, kannst du auch keine Glücksgefühle empfinden. Höchstens mal ganz, ganz kurs. Aber sie sind ganz schnell wieder weg.

Kennst du das auch?

Wenn ja, möchte ich dir sehr ans Herz legen: Höre auf, deine unangenehmen Gefühle

  • zu verurteilen,
  • zu bekämpfen,
  • zu verdrängen,
  • zu ignorieren,
  • unter den Teppich zu kehren,
  • dich zusammenzureissen,
  • die Zähne zusammen zu beissen…

Wende dich deinen Gefühlen liebevoll zu, gib ihnen Raum, heisse sie willkommen, sage JA zu ihnen, höre ihnen gut zu, was sie dir sagen wollen und schliesse Frieden mit ihnen.

Wenn du dir das nicht alleine zutraust, suche dir dafür liebevolle Unterstützung bei einer Fachperson deines Vertrauens. Wenn du Lust hast, den Weg mit meiner Lieblingsübung „Gefühlen allen Raum geben“ zu gehen, wende dich gerne an mich.

Ich freue mich sehr auf dich.

Denn ich wünsche mir, dass du deine unangenehmen Gefühle liebevoll behandelst. Damit sie sich schnell und leicht auflösen. So dass deine Fähigkeit, Glück zu empfinden, von Tag zu Tag grösser wird.

Herzensgrüsse, deine Angelika

P.S. Die Übung „Gefühlen allen Raum geben“ kannst du ganz leicht im Online-WorkshopNegative Gefühle auflösen“ erlernen. Melde dich jetzt gleich an.

Zum Online-Workshop „Negative Gefühle auflösen“ bitte hier klicken.

 

Werbeanzeigen

Über Angelika Keil

Begründerin der AK-Strategie®, Life Coach, Speaker, Autorin und Seminarleiterin. Ich begleite dich dabei, deine Berufung zu finden und erfolgreich zu leben. Und zwar mit Leichtigkeit und Freude, so dass du den Weg deiner Berufung so richtig geniessen kannst. Mit der AK-Strategie® kannst du jedes Problem und jedes Ziel rund um deine Berufung "bearbeiten" und deine kühnsten Träume noch übertreffen. Damit dich weder Konflikte, noch Krankheiten oder Krisen, Geldmangel oder andere Menschen daran hindern, das zu tun, das dein Herz so richtig zum Singen bringt. Und das auf oft erstaunlich schnelle, leichte und freudvolle Art und Weise. Die Basis der AK-Strategie® ist nämlich die bedingungslose Liebe. Sie ist die stärkste Kraft im Universum und damit die Lösung für alle Probleme. Nur die Liebe heilt nachhaltig. Und der Prozess beginnt notwendigerweise immer mit der Selbstliebe, -fürsorge und -achtung. Ich freue mich auf dich und darauf, dich auf deinem Herzensweg unterstützen zu dürfen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s