Finanzielle Sorgen?

Finanzielle Sorgen.jpg

Finanzielle Sorgen?

Falls Du finanzielle Sorgen hast, möchte ich Dir diese Affirmation anbieten. Denn nach meiner Erfahrung, lässt sich eine (finanzielle) Situation nur heilen, wenn wir sie erst einmal annehmen und hinhören, auf welche Lern-, Heil- und Wachstumschance sie uns hinweisen möchte. Wenn Du nicht noch etwas in Dir heilen dürftest, würdest Du Dich an finanzieller Fülle, Sicherheit und Freiheit erfreuen.

Ich bewerte und kritisiere nichts, auch nicht meine finanzielle Situation. Ich nenne sie gut, gut, gut. Meine finanzielle Situation ist genau richtig, denn sie zeigt mir, was es noch zu heilen gibt.

Advertisements

Über Angelika Keil

Begründerin der AK-Strategie®, Life Coach, Speaker, Autorin und Seminarleiterin. Mit der AK-Strategie® kannst du jedes Problem, egal welcher Art und in welchem Lebensbereich auflösen und deine kühnsten Träume noch übertreffen. Und das auf oft erstaunlich schnelle, leichte und freudvolle Art und Weise. Dass dies keine leeren Versprechungen sind, zeigen die vielen Fallbeispiele, die ich in meinen Büchern, Videos und auf meinem Blog beschreibe. Die bedingungslose Liebe nämlich ist die stärkste Kraft im Universum und damit die Lösung für alle Probleme. Nur die Liebe heilt nachhaltig, und der Prozess beginnt notwendigerweise immer mit der Selbstliebe, -fürsorge und -achtung. Es gibt nie eine Garantie im Leben, aber es ist immer einen Versuch wert. Ich freue mich auf dich und darauf, dich auf deinem Herzensweg unterstützen zu dürfen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s