Warum wurde Jesus in einem Stall geboren?

Jesus im Stall geboren.jpg

Warum wurde Jesus in einem Stall geboren?

Jesus wurde nicht in einem Stall geboren, weil Armut und Mangel gottgefälliger sind als Wohlstand und Fülle. Auch wenn uns das vielleicht manche Personen einreden wollen. Wenn wir möchten, können wir uns still hinsetzen, in uns hineinspüren und darüber nachdenken, welche wahre Motivation ein Mensch hat, der uns klein machen und halten möchte.

Jesus wurde nicht in einem Stall geboren, weil Maria und Josef so arm waren, sondern weil es kein „Hotelzimmer“ mehr gab. Und trotzdem beinhaltet die Geburt im Stall meines Erachtens viele liebevolle und interessante Zeichen für uns. Ich möchte Dich einladen, in die Stille zu gehen und Dein Herz zu befragen, welche Hinweise und welcher Sinn für Dich in der Stallszenerie enthalten sind.

Ich freue mich über Deine Kommentare, die Du hier unten hinterlassen kannst.

Herzensgrüsse, Deine Angelika

Werbeanzeigen

Über Angelika Keil

Begründerin der AK-Strategie®, Life Coach, Speaker, Autorin und Seminarleiterin. Ich begleite dich dabei, deine Berufung zu finden und erfolgreich zu leben. Und zwar mit Leichtigkeit und Freude, so dass du den Weg deiner Berufung so richtig geniessen kannst. Mit der AK-Strategie® kannst du jedes Problem und jedes Ziel rund um deine Berufung "bearbeiten" und deine kühnsten Träume noch übertreffen. Damit dich weder Konflikte, noch Krankheiten oder Krisen, Geldmangel oder andere Menschen daran hindern, das zu tun, das dein Herz so richtig zum Singen bringt. Und das auf oft erstaunlich schnelle, leichte und freudvolle Art und Weise. Die Basis der AK-Strategie® ist nämlich die bedingungslose Liebe. Sie ist die stärkste Kraft im Universum und damit die Lösung für alle Probleme. Nur die Liebe heilt nachhaltig. Und der Prozess beginnt notwendigerweise immer mit der Selbstliebe, -fürsorge und -achtung. Ich freue mich auf dich und darauf, dich auf deinem Herzensweg unterstützen zu dürfen!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s