Lasse los und komme in den Flow

Je mehr Kontrolle.jpg

Advertisements
Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Was bremst dich aus?

Ängste und Zweifel.png

  • Lebst du das Leben, das du dir wirklich wünschst?
  • Lebst du deine Träume?

Oder träumst du deine Träume nur und in Wirklichkeit rennst du im Hamsterrad oder verbringst die meiste Zeit des Tages mit Dingen, die dir nicht wirklich Spass machen und dich nicht erfüllen?

Was könnte Schlimmes passieren, wenn du dich für deine Träume entscheidest? Ist es die Angst vor den möglichen Konsequenzen, die dich davon abhält, etwas in deinem Leben zu verändern und dich für deine Träume zu engagieren?

  • Wartest du vielleicht noch auf den „richtigen“ Zeitpunkt?
  • Bist du noch nicht soweit? Bist du noch nicht „gut“ genug?
  • Musst du erst perfekt sein, bevor du deinen Herzensweg gehst?

Dann möchte ich mit dir meine Erfahrung teilen:

Der Zeitpunkt, den dein Verstand für den Richtigen hält, wird nie kommen. Dein Verstand wird dir immer Angst machen.

Er möchte dich im gewohnten Trott halten. 

Deshalb möchte dich einladen, lieber auf dein Herz zu hören als auf deinen Verstand.

  • Ja, das macht oft Angst.
  • Ja, es fühlt sich meistens erstmal ungewohnt an.
  • Ja, wahrscheinlich werden sich Zweifel und Bedenken einstellen.

Die brauchen wir auch nicht einfach wegzuwischen. Sie sind sinnvoll und sorgen dafür, dass wir achtsam und sorgfältig sind auf unserem neuen Weg.

Aber wenn wir ihre Botschaft vernommen haben und entsprechende Massnahmen ergriffen haben, wo es nötig ist, tun wir gut daran, trotzdem unsern Herzensweg zu gehen.

Wenn wir unsere Komfortzone, das Althergebrachte verlassen, um uns auf neue, höhere Ebenen hinaufzuschwingen, werden alle möglichen Gefühle aufkommen, die nicht so angenehm sind.

Meine persönliche Lieblingsübung, um diese unangenehmen Gefühle schnell und leicht aufzulösen, nenne ich „Gefühlen allen Raum geben„. Mit dieser Übung kommen wir schnell wieder in unsere Mitte. Wir fühlen uns ruhig, gelassen und zuversichtlich.

Unsere Ängste, Sorgen, Bedenken und Zweifel lösen sich auf.

Dabei gehen wir automatisch in Schwingungsresonanz mit unserer Seele. Das erhöht unsere Energieschwingung, so dass mehr Angenehmes in unser Leben kommen kann. So können wir unsere Komfortzone leichter verlassen, auf die nächste, höhere Entwicklungsebene gelangen und unseren Herzensweg richtig geniessen.

Das Leben fängt an zu fliessen. Alles fügt sich schön aneinander, und wir können „Wunder über Wunder“ erleben, wie ich das in „Meine Geschichte“ nenne.

Möchtest du diese wunder-volle, aber einfach zu erlernende Übung kennen lernen und einüben?

Dann lade ich dich herzlich ein, beim Webinar „Umgang mit unangenehmen und belastenden Gefühlen“ dabei zu sein.

Am 28. August 2018 findet das erste live Webinar des Online-Seminars statt.

Du kannst an dem Datum nicht? – Kein Problem. Es gibt eine Aufzeichnung, so dass du trotzdem am Seminar teilnehmen und diese faszinierende Übung erlernen kannst.

Mehr Informationen zum Webinar findest du hier:

Zum Webinar „Umgang mit unangenehmen und belastenden Gefühlen“

Ich freue mich sehr, wenn du dabei bist und ich dir diese liebevolle und wirkungsvolle Übung vermitteln darf. Damit du dir in Zukunft ein (noch) schöneres Leben kreieren kannst und dich traust, deinen Herzensweg zu gehen.

Herzensgrüsse, deine Angelika

 

 

 

 

 

 

Sind es deine Befürchtungen? Deine àngs

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Affirmation für mehr Fülle

Alles was ich anderen gebe.jpg

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Affirmation: Suchst du eine neue Wohnung?

Affirmation Wohung.png

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Affirmation für mehr Selbstliebe

Bedürfnisse und Gefühle

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Denkst du, du bist zu alt?

Alter egal.png

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Wie können wir besser mit unseren Ängsten umgehen?

Mit Angst besser umgehen.png

Wie können wir besser mit unseren Ängsten umgehen?

Viele Menschen haben zurzeit vermehrt Angst. Immer wieder schreiben mir die Menschen oder erzählen mir meine Klientinnen in den Beratungen von ihren Befürchtungen und Ängsten.

Bemerkenswert ist meiner Erfahrung nach:

Sie spüren nicht nur ihre eigene Angst. Sie werden unbewusst auch von der unsichtbaren kollektiven Angstschwingung angesteckt. Natürlich tragen auch die Massenmedien und gewisse Social Media Posts zu dieser kollektiven Angststimmungbei.

Viele fürchten sich vor der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zukunft. Es wird viel diskutiert, es werden bedrohliche Zukunftsprognosen erstellt, es wird verurteilt und anderen die Schuld zugewiesen.

Der „Teufel wird an die Wand gemalt“ und viel „vom Teufel geredet“. Und das  geschieht meinem Gefühl nach alles aus einer Angst heraus.

Diese Art, mit Angst umzugehen, ist sehr menschlich und weit verbreitet. Ich selbst kenne das nur zu gut an mir. Bevor ich vor circa 16 Jahren angefangen habe, die AK-Strategie® zu entwickeln, wusste ich gar nicht, wie man auch anders mit aufkommender Furcht und Angst umgehen kann.

Mit der AK-Strategie® konnte ich dann zum Glück mich und meine Konflikte, Krisen, Krankheiten und Dramen schrittweise heilen.

Mittlerweile hat mich das Leben gelehrt, dass es nicht sinnvoll ist und ich meine Ziele nicht erreiche, wenn ich meine Angst verdränge und ignoriere. Genauso wenig sinnvoll ist es, wenn ich ihr ständig freien Lauf lasse und ins allgemeine Jammern, Klagen und Verurteilen einstimme.

Oh, wie sich da die Gefühle aufschaukeln können! Kennst du das auch? Hinterher fühlt man sich noch schlechter als vor dem Gespräch, die Zukunft sieht noch dunkler aus und die Angstschwingung ist noch grösser.

 

Ich habe für mich herausgefunden, dass Angst kein guter Ratgeber ist, dass es nicht gut ausgeht, wenn ich meine Entscheidungen von der Stimme meiner Angst treffen lasse.

Oder wenn ich ständig über meine Angst und all das, was mir nicht gefällt, rede oder nachdenke.

Mit Angst besser umgehen

Stattdessen habe ich es mir angewöhnt, meine Ängste wahrzunehmen, zu beobachten, mich bewusst mit ihnen zu beschäftigen und ihnen den Raum zu geben, den sie brauchen.

Und ich habe gelernt, ihrer Botschaft zu lauschen, die sie für mich haben. Denn jedes Gefühl, auch die Angst, ist wichtig und richtig. Jedes Gefühl möchte uns etwas Wichtiges mitteilen,

Jedes unangenehme Gefühl möchte uns auf etwas aufmerksam machen, das wir in uns anschauen und heilen dürfen. Hinter jedem unangenehmen Gefühl wie der Angst, Wut oder Trauer, steckt ein wichtiges Bedürfnis, das nicht erfüllt wurde, dessen Erfüllung aber für unsere weitere Entwicklung wichtig ist.

Zum Beispiel kann es sein, dass wir nicht genug Vertrauen ins Leben, in die Menschen oder in uns selbst haben, wenn wir Angst vor etwas haben. Durch die Angst können wir lernen, Vertrauen zu entwickeln.

Ohne Vertrauen ist das Leben meiner Erfahrung nach ziemlich anstrengend, freudlos und leidvoll. Also ist ja die Angst etwas sehr Wertvolles, wenn sie mich darauf hinweisen möchte, mehr Vertrauen zu entwickeln.

Jetzt fragst du dich vielleicht, wie man in der heutigen Zeit, in der so viele Menschen das Gefühl haben, dass alles immer schlimmer wird, Vertrauen entwickeln kann?

Ja, das kann man. Ich habe dazu viele Tipps und Tools in meinem „Methodenkoffer“. Aber meine Lieblingsübung, um schnell aus der Angst raus und wieder in die Liebe, Ruhe und ins Vertrauen zu kommen, ist die Übung, die ich „Gefühlen allen Raum geben“ nenne.

Das hört sich vielleicht im ersten Moment beängstigend an. Vielleicht sagst du jetzt:

„Was, ich soll meiner Angst auch noch allen Raum geben?! Das wird ja ausufern. Da werde ich ja verrückt!!“

Ja, das dachte ich auch zuerst. Aber das schöne Paradox ist: Es ist genau anders herum. Das liegt daran, dass die Liebe die grösste Heilerin ist. Und Liebe ist „Raumgeben“, Annehmen, Wahrnehmen und Zuhören, statt Ablehnen, Verdrängen und Bekämpfen.

Liebe gibt frei. Liebe engt nicht ein. Liebe verdrängt und bekämpft nicht.

Faszinierenderweise lösen sich alle unangenehmen Gefühle innerhalb von Minuten auf,  wenn wir diese Übung aus der AK-Strategie® machen.

In extremen Fällen, wenn wir noch nie an unseren Gefühlen „gearbeitet“ haben, dauert es manchmal ein bisschen länger. Dann kann es erfahrungsgemäss 30 bis 60 Minuten dauern.

Am Ende der Übung stellen sich

  • Ruhe,
  • Gelassenheit,
  • Zuversicht,
  • Leichtigkeit,
  • Freiheit und
  • andere Gefühle des Wohlbefindens

ein.

Wir sind vom „Angstbaum„, wie ich das nenne, in den „Liebesbaum“ gekommen.

Seitdem ich diese Übung entwickeln durfte, weiss ich, dass ich mit jeder Situation werde umgehen können.

Denn ich weiss jetzt, wie ich jedes unangenehme Gefühl schnell auflösen kann.

Je öfter ich diese Übung mache, desto gelassener werde ich und desto mehr Vertrauen entwickle ich in mich, das Leben, die Menschheit und Schöpfung.

Mit Angst besser umgehen

Wenn du dieses wundervolle Tool zum Auflösen unangenehmer Gefühle, egal ob

  • Angst,
  • Sorgen,
  • Zweifel,
  • Wut,
  • Trauer,
  • Verzweiflung usw.

ausprobieren möchtest, findest du die Anleitung im Lese- und Arbeitsbuch „Die AK-Strategie®„.

Mittlerweile nenne ich die Übung auch gerne die „Wunder-Übung„, weil mir so viele Leserinnen und Leser, Klientinnen und Klienten von ihren „Wundern“ erzählen, die sie mit der Übung und nach der Übung erlebt haben.

Auch meine eigenen Erfahrungen damit sind wunder-voll. Deshalb ist mein Motto „kühnste Träume übertreffen„.

Du kannst diese einfach zu erlernende, aber hoch wirksame Übung auch im live Seminar bei mir erlernen. Oder du lässt sie dir live oder per Telefon oder Skype von mir vermitteln.

Dann hast du für immer ein einfaches Tool zur Hand, das dir viel Sicherheit in deinem Leben vermittelt und immer schnell aus einer Krise heraushilft.

Wenn du mehr Info zu dieser Übung oder zu anderen Tools und Aspekten der AK-Strategie® haben möchtest, kannst du mich gerne ganz unverbindlich kontaktieren, indem du mir eine Email schreibst an info@angelikakeil.ch

Ich freue mich auf Dich!

Herzensgrüsse, deine Angelika

P.S. In Kürze (28. August 2018) werde ich ein live Webinar zum Kennenlernen und Erlernen dieser faszinierenden Übung „Gefühlen allen Raum geben“ anbieten. Mehr Info und Anmeldung in meiner Online-Akademie:

„Umgang mit unangenehmen und belastenden Emotionen“

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Setzt du dich unter Druck?

Druck.png

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Komm in deine Macht und Kraft

Löwentor Macht und Kraft.jpg

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Was immer wichtiger wird:

Wahrheit sagen

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen